Vorsorge

Bleiben Sie gesund!

Ein gesunder Körper ist die Grundvoraussetzung für ein glückliches und erfülltes Leben. Sie können viel für den Erhalt Ihrer Gesundheit tun. Gesunde Ernährung und Bewegung sind das Eine, doch viele Erkrankungen entwickeln sich unbeobachtet und schleichend bis sich erste Symptome zeigen. Mit Hilfe verschiedenster Vorsorgeuntersuchungen können wir unseren Teil dazu beitragen, Krankheiten zu verhindern oder rechtzeitig behandeln zu lassen. Wir bieten Ihnen die für Sie passende Untersuchung. Wir beraten Sie gerne!

Unsere neuen Vorsorge-Flyer mit allen weiterführenden Informationen stehen für Sie hier zum Download bereit!

  • Prostata-MRT

    Für die Abklärung ist die MRT-Untersuchung der Prostata die ideale Untersuchungsmethode, weil damit in der Regel gutartige von bösartigen oder entzündlichen Prostataerkrankungen, auch bereits im Frühstadium, unterschieden werden können.
     

  • Lungenkrebsvorsorge

    Personen mit Raucheranamnese oder einer arbeitsbedingten Schadstoffbelastung in der Luft haben ein erhöhtes Lungenkrebsrisiko. Aufgrund fehlender Frühwarnzeichen wird diese Krankheit meistens zu spät entdeckt. Daher sind regelmässige Kontrollen für gefährdete Menschen umso wichtiger.  
     

  • Koronarkalkmessung

    Mit Hilfe des CT-Calcium-Scorings lassen sich die Verkalkungen Ihrer Herzkranzgefässe sichtbar machen und damit das Risiko für einen Herzinfarkt voraussagen. Primär ersparen Sie sich hiermit einen invasive Herzkatherteruntersuchung.
     

  • Osteodensitometrie

    Die Osteoporose ist eine Erkrankung des gesamten Skeletts mit Verminderung der Knochenmasse und erhöhtem Frakturrisiko. Mit der 1. Fraktur steigt das Risiko, dass weitere Knochenbrüche auftreten. Das Resultat der deformierten Wirbelsäule führt zu statischen Veränderungen mit häufig chron. Beschwerden am Bewegungsapparat. Die Diagnose wird heute hauptsächlich mittels Osteodensitometrie (Q- CT) in spezialisierten Praxen durchgeführt. Es handelt sich um eine spezielle, strahlungsarme Methode der Computertomographie, wo im Bereich einzelner Wirbelkörper oder der Hüftköpfe die Knochendichte gemessen und anschließend eine Bewertung vorgenommen wird.
     

  • Virtuelle Coloskopie

    Dickdarmkrebs ist die zweithäufigste Tumorerkrankung in Deutschland. Durch eine regelmässige und frühzeitige Vorsorge lassen sich Krebsvorstufen erkennen und behandeln. Leider gibt es bei Vorbehalte gegenüber der klassischen Darmspiegelung, sodass die virtuelle Coloskopie hier einen Alternative darstellt.
     

  • Gefässdiagnostik

    Wie auch an den Hals- und Hirngefässe können an allen anderen Gefässen des Körpers im Laufe des Lebens Ablagerungen auftreten, welche zu einer Einengung oder einem Verschluss führen und das nachgeschaltete Organ schädigen.
     

  • Dental CT

    Ein Dental-CT hilft Ihrem Zahnarzt bei schwierigen Fragestellungen und bei der Planung von Implantaten. Wichtig ist hier die genaue anatomische Darstellung des Kieferknochens, der Zähne und der Nervenkanäle.
     

  • Kiefergelenksdiagnostik

    Knirschen mit den Zähnen ist ein häufiges Phänomen. Neben der Schädigung der Zähne führt es zu Verspannungen der Muskulatur und zu schmerzhaften Veränderungen in den Kiefergelenken welche wiederum ein Grund für Kopfschmerzen sein können.